kryotherapie

Die Ganzkörper- Kältetherapie – auch Kryotherapie genannt, beeindruckt ein breites Zielpublikum.

 

Diese neue Therapieform ist im Sportgebäude Allmend Luzern öffentlich zugänglich. Ein motiviertes Team betreut Sie während der gesamten Behandlungsdauer. Neben der Betreuung von Einzelkunden arbeiten wir mit verschiedenen Sport- und/oder Gesundheitsorganisationen zusammen.

Sport & Spitzensport

Die Kältekammer wirkt für alle Sportler und Spitzensportler zur Leistungssteigerung

und schnelleren Regeneration. Auch Manager und Performer nutzen den Vitalisierungseffekt

gezielt bei beruflichen Herausforderungen.

Leistungssteigerung und Verkürzung der Regenerationszeit

Im Spitzensport etabliert sich die Ganzkörper-Kältetherapie als eine der effektivsten Methoden

zur Steigerung der Kraft und Ausdauer und zur effektiven und schnellen Regeneration.

Internationale Sportvereine und Fussballmannschaften befassen sich mittlerweile intensiv

mit der Kältekammer und erkennen die positiven Auswirkungen der Kältetherapie. Jeder

Sportler weiss, was es bedeutet, wenn durch Verletzungen das Aus droht. Umso mehr zählt

man heute auf den Einsatz der Kältekammer um Heilungsprozesse zu beschleunigen.

Das Training kann früher wieder aufgenommen werden.

Eisblock_Bild_Schwimmer.png

Weiter lesen

Wirkung

Der Körper reagiert auf die Kälte mit der Mobilisierung von Abwehrkräften und der Ausschüttung von Endorphinen. Die extreme Kälte bewirkt eine Erhöhung der Blutzirkulation in den Muskeln. Dadurch können toxische Stoffe und Laktate schneller abgebaut werden. Zusätzlich enthält die kalte Luft in der Kältekammer ein vielfaches an Sauerstoff. Der Körper und die Muskeln werden so mit extra Sauerstoff versorgt. Der Sportler kann durch diese Maßnahmen schneller regenerieren, wird vitalisiert und zum Wettkampf gestärkt. Bei Verletzungen und nach operativen Eingriffen hilft die entzündungshemmende Wirkung beim Heilungsprozess.

Mittlerweile gibt es sportwissenschaftliche Studien, in welchen die Funktionen und positiven Auswirkungen der Ganzkörper-Kältetherapie im Spitzensport beschrieben werden (Source: Universität Dortmund / Universität Münster: Institut für Sport und Sportwissenschaft).

Abkühlen statt Aufwärmen

Bei der Leistungsfähigkeit beziehen sich die neuen Erkenntnisse auf den Wärmehaushalt des Sportlers. Die körpereigene Wärmeproduktion und die Wärmebelastung durch die Umgebung bewirkt einen Wasser- und Kräfteverlust. Wird die Körperperipherie vor der Belastung gekühlt, tritt dieser Prozess später ein. Der Sportler bleibt so länger einsatzfähig. Die Abkühlung hilft Energie zu sparen und die Leistung wird verbessert. Heute werden im Spitzensport längere Aufwärmzeiten eher vermieden.

Resultat

  • Leistungssteigerung

  • Verlängerung Leistungsfähigkeit

  • Verkürzung der Erholungsphasen

  • Verkürzung der Rehabilitationszeit

  • Behandlung von chronischen Sportverletzungen und Entzündungen

Medizin- & Schmerzbehandlung

Eisblock_Bild_DSC_3423.png

In der heutigen Schmerzbehandlung spielt die gezielte Anwendung von extrem tiefen Temperaturen eine bedeutende Rolle. Besonders bei chronisch-rheumatischen Erkrankungen und Schmerzzuständen werden positive Resultate erzielt. Die Kälte unterbricht die Schmerzleitung, sie wirkt entzündungshemmend, das Immunsystem wird gestärkt. Körpereigene Endorphine steigern Leistung und Wohlbefinden.

Von jeher wurde Eis zur Schmerzlinderung eingesetzt. Heute ist die Ganzkörper-Kältetherapie medizinisch anerkannt und gilt als eine der wirkungsvollsten physikalischen Therapiemöglichkeit. Der Schmerzpatient profitiert vor allem von der entzündungshemmenden Wirkung der Kälte. Besonders bei rheumatischen Erkrankungen und der Behandlung von Entzündungszuständen der Gelenke und der Wirbelsäule werden hervorragende Resultate erzielt.

Weiter lesen

Indikationen:                                                            

  •  Rheumatische Erkrankungen

  •  Gelenk- & Wirbelsäulenerkrankungen

  •  Morbus Bechterew

  •  Chronische Schmerzzustände

  •  Fibromyalgie, FMS

  •  Autoimmunerkrankungen

  •  Psoriasis

  •  Kollagenosen

  •  Neurodermitis

  •  Depressionen

  •  Schlafstörungen

  •  Multiple Sklerose

  •  Lipödem

  •  Migräne

  •  Tinnitus

  •  Nackenbeschwerden

  •  Postoperative Regeneration

Kontraindikationen:                                                                 

  • Akute Herz-/Kreislauferkrankungen

  • unbehandelter Bluthochdruck

  • Kälteallergie

  • Arterielle Durchblutungsstörungen, Stadien III und IV

Durch die Therapie wird das Gewebe gestrafft und die erhöhte Durchblutung transportiert Schadstoffe ab und belebt die Zellstruktur. Während des 3-minütigen Aufenthalts in der  Kälte verbrennt der Körper zusätzlich einges mehr an Kalorien. Verbindet man die Kältetherapie zusätzlich noch mit sportlichen Aktivitäten wie z.B. Schwimmen oder Fitness, hat man gleichzeitig ein probates Mittel um das Körpergewicht unter Kontrolle zu halten. Im Sportzentrum Allmend finden Sie alles unter einem Dach.

Beauty & Wellness

Im Kampf gegen den Alterungsprozess wird  die Ganzkörper-Kältetherapie  erfolgreich eingesetzt

und gewinnt im Beauty und Wellness Bereich bei Jung und Alt an hoher Akzeptanz. Die Kälte

wirkt positiv auf das Hautbild und bewirkt eine sofortige Anregung des Stoffwechsels und der Fettverbrennung. Der Körper beschleunigt seine Vitalfunktionen, die Haut wird gestrafft und

erfährt einen Anti-Aging Effekt. Nutzen Sie den Vitalisierungseffekt.

Indikationen:

  • Motivation und Energie Kick

  • Regeneration der Haut

  • Cellulite

  • Hautstraffung

  • Unterstützung bei Gewichtsreduktion

  • Cold Shower Effekt – Stressmanagement

  • Ganzheitlicher Einklang – Köper & Geist

Eisblock_Bild_SLI2118.png

Weiter lesen